Über das Pilgern

„Alle Reisen haben eine heimliche Bestimmung, von der der Reisende nichts ahnt.“

Auf dem ökumenischen Stadtpilgerweg sind Sie eingeladen, entlang von Impulsen, Gedanken und Gebeten, sich selbst und der alten Stadt Villingen gänzlich neu zu begegnen. Gerne können Sie den ganzen Weg gehen oder nur einzelne Stationen für sich herausnehmen. Wie auch immer Sie Ihren Weg gehen, wir wünschen Ihnen interessante und gute Erfahrungen für Leib und Seele, für Herz und Sinn.

Die evangelischen Kirchengemeinden
und die katholische Kirchengemeinde Villingen

Lichtblicke suchen

Der Weg

Nehmen Sie sich für den Weg mindestens eine Stunde Zeit. Sie benötigen bequemes Schuhwerk, ein offenes Herz und die Bereitschaft zu neuen Ein- und Durchblicken. Verzichten Sie auf digitale Ablenkung und besinnen Sie sich ganz auf sich.

Der Weg beginnt am ehemaligen Franziskanerkloster – heute Sitz von Museum, Tourist-Information und Konzertsaal. Im Uhrzeigersinn führt Ihr Weg inner- und außerhalb der historischen Stadtmauern quer durch die Innenstadt, an die Brigach und auf die Anhöhe Hubenloch, bevor der äußere wie innere Weg im Spitalgarten hinter dem Franziskaner abgeschlossen wird.

Stationen

  1. Den eigenen Weg aufnehmen – Osianderplatz
  2. Lichtblicke suchen – Münster Unserer Lieben Frau
  3. Innere Freiheit entdecken – Johanneskirche
  4. Kraftquellen finden – An der Brigach
  5. Neues wagen – Rosengarten / Hubenloch
  6. Von guten Mächten … – Kreuzgang Franziskaner
  7. Loslassen – Spitalgarten

Die Broschüre

Die handliche Broschüre im Taschenformat begleitet Ihren Weg – den äußeren Weg durch die Villinger Altstadt wie auch den inneren Weg des Pilgerns – mit Gedanken, Impulsen und Informationen.

Erhältlich ist sie für € 3,50 in Villingen im Franziskaner Kulturzentrum, in der Buchhaltestelle VS (Brunnenstraße 10), Morys Hofbuchhandlung (Rietstraße 23) oder der Osianderschen Buchhandlung (Rietstraße 8).

Erstauflage 2018, 40 Seiten, 104 × 165 mm

Booklet